Wenn man stumm ist, schreibt man seine Seele auf Papier.
Und manchmal schreibt man Geschichte.

26. November 2013

bestfriendstories #4

Ich stehe im Flur meiner Freundin zuhause, er macht sich gerade fertig - wir müssen uns beeilen, damit wir den Bus kriegen. Er will nach Hause und ich muss einen kurzen Einkauf erledigen. Wir albern rum, - schon die ganze Zeit und es ist fabelhaft. Während ich mir die Schuhe zubinde, schubst er mich um. Und andersherum. Wir grinsen uns an und ich habe für diese Momente das Gefühl, mir fehle nichts. Ich umarme meine Freundin, verabschiede mich. Währenddessen hat er immer noch mein Handy in der Hand, was er mir geklaut hat, als ich kurz im Bad war - er will es mir nicht wiedergeben und hat sogar mein Passwort herausgefunden. Als 18jährige hat man doch so einiges zu verbergen. Als wir die Treppen runtergehen, klammer ich mich ab und zu an ihn, ich fühle mich wahnsinnig wohl.
Ich stoße unten die Tür auf und die kalte Abendluft strömt herein, zwischen uns. Ich versuche immer noch mein Handy wiederzubekommen und vergesse ganz den Bus. Es macht wahnsinnig Spaß mit ihm zusammen zu sein. Wie damals mit meinem besten Freund.  Endlich habe ich irgendwann mein Handy wieder und wir müssen zur Bushaltestelle eilen, es ist lustig und ich bin unheimlich glücklich. So sehr, wie schon lange zuvor abends nicht mehr.
Der Wind ist grauselig kalt und ich drücke mich an ihn, halte seinen Arm vor mich, klammer mich daran fest. Wie ein Anker, jemand, an den man sich festhalten kann. An dem ich mich festhalten kann, weil ich sonst niemanden mehr habe. Als dann endlich der Bus kommt und wir quasi schon wieder draußen an der nächsten Bushaltestelle stehen und auf seinen Bus warten, albern wir wieder rum. Ich muss so laut lachen, ich vergesse mich selbst. Wieder. Ich stelle mich auf seine Füße, warum ? Ich kenne den Grund schon nicht mehr. Es war lustig, er hat gelacht und ich auch. Da endet es an Erinnerungen. Dann kommt sein Bus und ich umarme ihn ganz fest - so, wie ich nur meinen besten Freund früher umarmt habe.
früher.

"Es liegt wohl daran das er mir schwer fällt ihre Gefühle richtig einzuschätzen. Sie ist
ein sehr komplizierter Mensch. Das was man von ihr wahrnimmt ist nicht das was 
sie in Wirklichkeit fühlt oder denkt. Durch Provokationen bringt man einen Menschen
dazu sein Wahres Ich zu zeigen."

quote #12

-Vielleicht liegt darin das Geheimnis, wie man mit Jugen redet - vielleicht muss man einfach die ganze Zeit wütend sein. - 

-Delirium-

15. November 2013

sadness #6

- "sowas aber auch. dann sollten sich andere menschen ein beispiel an mir nehmen!"
- "nein, eher nich"
- "stell dir vor, es würde mehr menschen wie dich geben ??"
- "wie mich? Dann wäre die welt besser - und glücklicher"
- "oder einfach traurig"
- "oder das"

14. November 2013

bestfriendstories #3

- "lesen ist das schönste im leben! außer schauspielern"
- "und schlafen"
- "ja, das leben wäre perfekt, bestünde es nur daraus"
- "ich glaub du würdest mir fehlen wenn es nur daraus bestehen würde..:"

vielleicht bedeute ich ja manchen menschen doch noch etwas.
vielleicht sind manche menschen doch nicht so scheiße wie der rest der welt und vielleicht
habe ich mal glück
ich bin so wahnsinnig allein und mir fehlt jemand
ich möchte nur doch nur meinen besten freund zurück, eine sache der unmöglichkeit
also vielleicht der hier, denn der kerl hier ist ziemlich toll
vielleicht brauch ich irgendwann dann meinen besten freund nicht mehr, weil ich einen neuen habe.
den hier vielleicht.
vielleicht

4. November 2013

sadness #5

Ich mache hier vorerst eine Pause. Mein Leben ist momentan zu langweilig, sodass ich etwas Gutes daraus posten könnte. Ich gehe in die Schule, gehe arbeiten, mache Hausaufgaben, gehe schlafen. Das ist mein Tag, also was soll ich da bitte posten ? Es gibt auch niemanden mehr in meinem Leben, der mir wichtig oder generell von Bedeutung wäre.
Seit Sommer, seit der Entscheidung, mit allen Leuten... oder vielmehr Typen den Kontakt abzubrechen, gibt es nichts Amüsantes mehr. Eines Tages gewöhne ich mich vielleicht noch daran, weil es so besser ist - ohne jeden Zweifel.
<< Aber ich langweile mich, also häng ich mich jetzt lieber voll rein in die Themen Schule und Arbeit, denn schließlich will ich meinen Führerschein im Frühjahr machen und bis Sommer genug Geld für Karibik Urlaub gespart haben.
Bis bald