Wenn man stumm ist, schreibt man seine Seele auf Papier.
Und manchmal schreibt man Geschichte.

8. September 2016

findinghomeinaperson #3

Ich laufe schnell durch den Flughafen, der so viele Erinnerungen weckt und auch das Fernweh, das seit Wochen in mir brodelt. Es ist relativ spät und endlich Feierabend. Bald verlasse ich meinen derzeitigen Arbeitsplatz und werde eine neue Arbeit antreten - meinen Traumminijob als Buchhändlerin. Ich kann es nicht abwarten.
Ich trete durch die sich selbst öffnende Schiebetür nach draußen in die seltsam frisch-warme Septemberluft. Heute werde ich wieder von der Arbeit abgeholt von diesem perfekten Menschen, der mein Herz selbst ohne Berührungen höher hüpfen lässt.
Dann sitze ich in seinem Auto und genieße die Atmosphäre mit ihm, die so unglaublich beruhigend auf mich wirkt, als wäre die Luft in Baldrian getränkt. Auch ohne Gespräche und sonstige Worte fühle ich mich gut bei ihm und ich denke, dass das so sein sollte. Dass das eigentlich das richtige ist.
Eigentlich möchte ich noch länger mit ihm im Auto sitzen, während wir durch die Gegend fahren, aber dann stehen wir plötzlich schon vor meinem Haus. 
"Ich möchte noch nicht nach Hause.", sage ich. Und schon schmeißt er den Motor an und wir fahren weiter.
Irgendwann landen wir auf der anderen Seite des Flughafens und irgendwann landen wir irgendwo, wo wir beide nicht wissen, wo wir sind. Wir lachen und reden und schweigen und so soll es sein, da bin ich sicher.
Dann bitte ich ihn mal, kurz anzuhalten. An einer Bushaltestelle und er tut ist.
Der kleine Platz ist von einer Laterne hell erleuchtet, während alles andere herum dunkel ist und schwarz. Schnell öffne ich die Tür und schnell laufe ich durch die Nachtlicht zu einem Mülleimer, während er mir von hinten zuruft, ob ich verrückt geworden bin und was ich denn vorhabe. Als er sieht, was ich tun will, nämlich meinen Kaugummi wegwerfen, fasst er den Entschluss, dass ich spinne.
Und das ist auch gut so, denn so ist. 
Und sein Blick verrät ihn und die die Luft um mich herum verändert sich und tut es ihm gleich, sie verrät es.
Ihm gefällt, dass ich spinne.

I love late night conversations, late night drives, late night snacks, low key everything's better at night.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen